« Zurück
Mitarbeitende
C2 | Ausgestaltung der Arbeitsverträge

C2.1 Ausgestaltung des Verdienstes

So machen wir’s:

Neben den Fixgehältern gibt es für alle im Unternehmen beschäftigten Umweltgutachter einen von unserer Zielerreichung abhängigen Gehaltsbestandteil. Alle Mitarbeitenden der OmniCert Umweltgutachter GmbH werden weit über den Vorgaben des MiLoG hinaus entlohnt. In einer internen Richtlinie werden Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen bei der Gehaltsfindung berücksichtigt. Zwischen den Geschlechtern wird keinerlei Unterscheidung getroffen, Männer und Frauen verdienen gleich viel. In allen Arbeitnehmerbelangen halten wir uns an deutsches Recht. Die innerbetriebliche Spreizung (ausgenommen Sonderzahlungen wie 13. Monatsgehalt und Weihnachtsgeld) liegt bei 5,5, der Medianbruttostundensatz bei 23 €. Lässt es die finanzielle Situation des Unternehmens zu, wird ein 13. Monatsgehalt sowie Weihnachtsgeld gezahlt.

Das Weihnachtsgeld konnte seit 2010 jedes Jahr gezahlt werden.

Da wollen wir hin:

Wir stellen alle Mitarbeiter hinsichtlich der zielbezogenen Tantieme gleich.

Wir implementieren Gehaltsgespräche als festen Bestandteil bei Mitarbeitendengesprächen.

Weiteres Verbesserungspotential
Author image

"Wir erhöhen die Gehälter automatisch in Höhe der jährlichen Inflation." 

Thorsten Grantner Geschäftsführer
Author image

"Wir stellen das Entlohnungssystem inklusive Sonderzahlungen transparenter dar"

Birgit Nitzsche Prokuristin

C2.2 Ausgestaltung der Arbeitszeit

Arbeitsbelastung

So machen wir’s:

Unsere firmendefinierte Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. Da wir Gutachten verfassen, die einer Fertigstellungsfrist unterliegen, ist unsere Arbeitsbelastung saisonal schwankend. Wir versuchen die Belastung durch eine Reihe von Maßnahmen zu reduzieren, indem wir die „heiße Phase“ entzerren. Die in den Wintermonaten zu leistenden Überstunden bleiben jedoch weiterhin bestehen, da wir nicht auf alle bestimmenden Faktoren Einfluss haben.

Wir haben die Überstundenanzahl bereits eingeschränkt, überschreiten diese einen gewissen Wert müssen sie explizit genehmigt werden. Die Dokumentation der Arbeitsstunden erfolgt auf Vertrauensbasis durch den einzelnen Mitarbeitenden. Wenn gewünscht, können die geleisteten Überstunden theoretisch in Freizeit ausgeglichen werden, nicht immer lässt das die Arbeitsbelastung der Einzelnen zu. Um mehr Transparenz hinsichtlich der temporären Belastung der Mitarbeitenden zu schaffen, haben wir in 2019 den wöchentlichen Überstundenmedian ausgewertet.

 

 

Da wollen wir hin:

Wir versuchen die temporäre Belastung abzuschwächen und den Überstundenmedian zu senken. Überstunden sollen grundsätzlich durch Freizeit ausgeglichen werden können.

C2.3 Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses und Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

So machen wir’s:

Familienfreundlichkeit hat oberste Priorität und wird aufgrund der Altersstruktur und Geschlechterverteilung im Unternehmen aktiv gelebt. Unsere onlinebasierten Systeme ermöglichen eine flexible Arbeitsweise, das Arbeiten von zu Hause (wie in Punkt C1.1 beschrieben) eingeschlossen. Ein weiterer Baustein der Arbeitsgestaltung ist das vollständig flexible Teilzeitmodell, das OmniCert seinen Mitarbeitenden anbietet. Generell kann jeder Mitarbeiter ein Arbeitszeitmodell abweichend von einer 40-Stunden Woche wählen. Auch die Verteilung der Stunden innerhalb der Woche ist sehr flexibel und kann auf die persönliche Lebenssituation angepasst werden. Nahezu die Hälfte der Mitarbeitenden sowie Führungskräfte nutzen die Option der Teilzeitbeschäftigung. Weitere Anstellungsmodelle sind Werkstudent, duales Studium, Schülerpraktikum, Schnupperpraktikum oder Ausbildung.

Das sagen die Zahlen:

Mitarbeitende in Teilzeitmodellen
  • 40%
    2016
  • 39%
    2017
  • 46%
    2018
  • 45%
    2019
Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Author image

"2019 wurde ich Mutter von Zwillingen - aus den Augen aber trotzdem im Sinn bei OmniCert. Bei jedem Teamabend konnte ich dabei sein und (wenn ich mochte) am Ball bleiben. Mein Wiedereinstieg war problemlos und entsprach genau meinen Vorstellungen. Ich habe den Zeitpunkt bestimmt und die Ausgestaltung meiner Arbeitszeiten haben zu 100% meine Kinder vorgegeben. Die Flexibilität von OmniCert war und ist für mich essentiell um meiner Familie und meinen Beruf gerecht zu werden."

Nina Kürzl Assistenz der Geschäftsführung

Negativ-Aspekt C2.4 Ungerechte Ausgestaltung der Arbeitsverträge


19% der Mitarbeitenden befanden sich in 2018 und 2019 in Pauschalverträgen, wonach geleistete Überstunden automatisch abgegolten werden. Diese Entlohnungsmodelle gelten hauptsächlich für Führungskräfte mit entsprechenden Gehältern.

Es sind keine befristeten Arbeitsverträge vorhanden, ebenso sind keine Zeitarbeitenden eingestellt.